chinesisches Zeichen für "Wind und Wasser"

Feng Shui

Feng Shui bedeutet wörtlich übersetzt "Wind und Wasser". Es ist die jahrtausende alte Lehre vom harmonischen Leben. Die Wurzeln des Feng Shui liegen in China. Seine Prinzipien können mit einfachen Adaptierungen aber auch hervorragend auf unsere Kultur übertragen werden. Wohnungen, Häuser und vor allem auch Gärten lassen sich oft sehr einfach verbessern.

Die Menschen, die in solcherart optimierten Räumen leben, fühlen sich wohler, sind gesünder und aktiver.

Mit Feng Shui kann man oft auf sehr einfache Weise die Wohnung und den Garten zu einer Oase der Regeneration machen.

"Sage mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist"
Dieser beliebte Satz von Feng Shui-Experten beschreibt, dass sich die Persönlichkeit jedes Menschen in seinem Umfeld widerspiegelt.

Somit lässt sich auch umgekehrt durch eine Veränderung der Umgebung ein harmonischeres Lebensgefühl, mehr Glück und Zufriedenheit erreichen.

Grundziel im Feng Shui ist es, den Menschen in allen Lebenslagen möglichst viel (Lebens)Energie ("Chi" bzw."Qi") zur Verfügung zu stellen. Alles, was uns umgibt, besteht aus dieser unsichtbaren aber spürbaren Lebensenergie. Für ein gesundes, erfolgreiches und harmonisches Leben sollte möglichst viel gutes Chi in Haus und Garten vorhanden sein. Diese Energie sollte außerdem frei und harmonisch zirkulieren.